top of page

Abendland

Die meisten der mutigen Bemühungen, den sich abzeichnenden Verlauf der politisch-gesellschaftlichen Gegenwart entscheidend zu ändern, werden daran scheitern, dass sie keinen grundsätzlich anderen Reizen und Impulsen folgen als jene, die der Zeit den Stempel aufdrücken. Anders gesagt kann das Abendland nicht frei werden, ohne sich zu transzendieren: Indem es die ganze Welt in seinen materiellen Bann zog, hat es sich selbst in Weltfesseln gelegt. Und so vermag der geistige Materialismus der Neuzeit der neuzeitlichen Materieflut nichts entgegenzusetzen. Nicht einmal der Quantenphysik will das gelingen, so tief verwurzelt ist sie in materialistischer Weltdeutung. Der selbstreferentielle Irrtum von Aufklärung und Wissenschaft besteht darin, „ratio“ nicht als Werkzeug zu begreifen, sondern als „substantia“. Das Ende des Lieds sind Statistiken.

73 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Selbsttäuscher

Sich die Seele gestalten, Frei den Geist zu entfalten, Ist nicht jedem gegeben. Geziertes Sklavenleben Ist etlicher Menschen Begehr, Selten verlangt sie‘s nach mehr. Fügsam sich einzuweben, Das ist‘s,

Gedanken 2024, KW 22

(1) Dem Verfall der politischen Sitten geht die schleichende Aushöhlung von Lebensmitte und Sinn voraus. In unausgewogenen Verhältnissen wächst sich eigentlich Unvorstellbares dann zum Vorstellbaren a

Gedanken 2024, KW 21

(1)  Kann der Weg zurück in die alte Bürgergesellschaft gelingen? Zum einen war sie immer schon eher fiktiver Natur, zum anderen hat sie sich selbst abgeschafft. Das narkotische Gift allzu simplen Woh

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page