top of page

Gedanken 2023, Woche 16

1. Die Mehrheit der Menschen war schon immer und ist folglich auch heute im geistigen Mittelfeld unterwegs, genau da, wo es maximal langweilig zugeht und das Zuhören völlig unergiebig ist.


2. Die ewig bohrende Frage warum. Die unsterblich schlüssige Antwort darum.


3. Nichts, das wir erleben, ersehnen oder beklagen, wäre nicht in und von uns vorgeprägt. Alles ist letztlich ein Spiegelbild unserer selbst. Wir selbst wiederum sind nur ein trüber Spiegel reinen Lichts, eine Grobskizze vollkommener Gestalt, eine Zerrbild vollendeten Sinns. Und wundern uns über die Unfertigkeit der Welt.


4. Die Verlagswelt hat seit Jahrzehnten bedenkliche Schlagseite. Sensitive Reading markiert den Eintritt in die letale Phase – davon werden sich die Verlage nicht erholen. In der Zeit nach dem großen Quark wird es sie allesamt nicht mehr geben, unangepasste Texte sehr wohl…


5. Fast die gesamte Philosophie der Moderne lässt sich unter Kategorische Mechanik subsumieren.


6. Die Ruhe vor dem Sturm ist von Angstgetöse erfüllt.


7. Es ist evident, zumindest absehbar, dass der grünsozialistische Antritt die deutsche Seele kurz vorm Verlöschen auf abgründige Weise ins Leben zurückruft. Zum Guten? Zum Schlechten? Zu früh? Zu spät?


8. Der Wiederaufbau nach der Zeitenwende wird dreifach schwer, zum ersten, weil es kein einfaches Zurück geben kann, zum zweiten, weil zu viele gesellschaftlichen Kräfte und Konzepte kompromittiert sind, um auf sie zurückgreifen zu können, zum dritten, weil es an weittragenden neuen Ideen fehlt.


© 2023 alexander hans gusovius


Wer einen Beitrag dazu leisten möchte, dass solche und andere Texte von mir auf dieser Seite zu lesen sind, kann das mit einer Spende via PayPal ganz unkompliziert tun: hier oben im Menu auf „Start“ klicken, leicht nach unten fahren und den roten Button aktivieren. Handfeste Spenden, wie sie früher Pfarrer und Landärzte kannten, wären gleichfalls willkommen: in Gestalt von Wurst, Käse, Schinken, geistigen Getränken etc., nach vorheriger PN zwecks postalischer Absprache! Vielen Dank…


35 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Katz und Maus

Wir treiben sinnverloren durch die Welt, In der nichts Wesentliches uns mehr hält. Man sagt, wir wären letztlich Automaten, Befähigt nur zu seelenlosen Taten, Denn Ich und Seele wären Illusionen Und L

Gedanken 2024, KW 16

(1)  Lerne, deinem Gefühl zu trauen, indem du seine Wahrnehmungsfähigkeit übst und vertiefst. Es gibt nichts, was dich zuverlässiger leitet! (2)  Die Figur des immerwährenden Gebets, nach Benedikt XVI

Die Spur

Auf und zurück in die Spur, die uns führt, ewig festliegt? Laut schallt der Ruf nach dem richtigen Weg, dem einen Und einzigen, dem ausschließlichen Lauf des Geschehens. Und so mancher dünkt sich beru

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page