top of page

Gedanken 2023, Woche 32

Aktualisiert: 10. Aug. 2023

(1) Solange ihr weiter in rechten Winkeln und mechanischen Wirkungen denkt und nur hauchzart zu träumen wagt, findet ihr keine atmenden Lösungen.


(2) Räumliche Vorstellung begrenzt eure Entfaltung: Tiefe, Weite und Länge samt einem Anflug von Zeitempfindung sind alles, was ihr habt. Wie wollt ihr daraus klug werden?


(3) Euer Weg ist keiner. Er führt euch im Kreis. So ist das Leben.


(4) Zugespitzte Vernunft wird in Händen eurer Mediokrität zur tödlichen Waffe.


(5) Der Mensch ist in der Neuzeit seiner selbst bewusst geworden. Indem ihr euch deshalb schon zu kennen glaubt, nehmt ihr euch gleich zu wichtig.


(6) Übergreifend geschaut geht es weniger um euer menschliches Ich als um die kosmische Dimension des Individuums.


(7) Die Psychologie der Neuzeit ist eine Art Kernspaltung der menschlichen Seele. Isolierend und analysierend setzt sie Kräfte in euch frei, die für Bindewirkung geschaffen sind. Von ihrer unverstandenen Aufgabe entbunden, kreieren sie Potentiale extremer Destruktion.


(8) Psychoanalyse ist seelischer Marxismus. Ein dialektischer Seelenhammer, der euch mehr schadet als nutzt.



© 2023 alexander hans gusovius


Wer einen Beitrag dazu leisten möchte, dass solche und andere Texte auf dieser Seite zu lesen sind, kann das mit einer Spende via PayPal ganz unkompliziert tun: hier oben im Menu auf „Start“ klicken, leicht nach unten fahren und den roten Button aktivieren. Aber auch handfeste Spenden, wie die Pfarrer und Landärzte sie einst kannten, werden gern entgegengenommen: in Gestalt von Zigarillos, Wurst, Käse, Schinken, geistigen Getränken o.ä.


39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Katz und Maus

Wir treiben sinnverloren durch die Welt, In der nichts Wesentliches uns mehr hält. Man sagt, wir wären letztlich Automaten, Befähigt nur zu seelenlosen Taten, Denn Ich und Seele wären Illusionen Und L

Gedanken 2024, KW 16

(1)  Lerne, deinem Gefühl zu trauen, indem du seine Wahrnehmungsfähigkeit übst und vertiefst. Es gibt nichts, was dich zuverlässiger leitet! (2)  Die Figur des immerwährenden Gebets, nach Benedikt XVI

Die Spur

Auf und zurück in die Spur, die uns führt, ewig festliegt? Laut schallt der Ruf nach dem richtigen Weg, dem einen Und einzigen, dem ausschließlichen Lauf des Geschehens. Und so mancher dünkt sich beru

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page