top of page

Gedanken 2024, KW 26

 

 (1)  Eine Erkenntnis gewinnt man immer nur in bezug auf Wahrheit. Sie setzt den Rahmen, innerhalb dessen Erkenntnisse überhaupt möglich sind. Dasselbe gilt für Wahrnehmungen.

 

(2)  Etwas als wahr zu begreifen, heißt Übereinstimmung mit allen relevanten Faktoren zu konstatieren, seien sie materieller oder seelischer Natur. Dabei fällt das Urteil im materiellen Bezirk nur vordergründig leichter, da mit relevanten Faktoren immer nur jene gemeint sind, derer man habhaft werden kann. Bislang unentdeckte Faktoren fallen nicht darunter: die Achillesferse der Wissenschaften. So können ganze Weltbilder stürzen, allein durchs Hinzuziehen eines weiteren Faktors.

 

(3)  Das emotionale „Geheimnis“ des nationalsozialistischen „Erfolgs“ samt seiner sympathetischen Abstrahlung in viele Länder liegt darin, daß die zugrundeliegenden Reflexionen und angewandten Methoden die intellektuellen und emotionalen Zeitbefindlichkeiten abdeckten. In Gestalt eines simulierten sakralen Zusammenhangs, einer faßlichen Wissenschaftlichkeit, eines überwältigenden Konzepts von Gemeinschaft, getragen von feuriger, wilder Entschlossenheit: damit der kleinbürgerlichen, primitiven Gestaltlosigkeit in den neuen Massengesellschaften Rechnung tragend. Gegen- und Bruderstück ist das intellektuell verführerischere, kommunistische Konzept, das in allem gleich ist außer im völkischen Wahn.

 

(4)  Materie ist Düsternis, Geist ist Licht.

 

(5)  Nur wo Materie transzendiert, waltet Erhellung. Feuer und Strahlung stehen dafür. So auch die Welt der tiefen Gefühle und Gedanken.

 

(6)  Der Weg zum Licht ist stets auch ein Gang durch Feuerhöllen.

 

(7)  Laborfleisch ist an und für sich eine großartige Perspektive. Wenn alles darin ist, das hochwertiges Fleisch ausmacht. Und wenn die Herstellung nicht von Ideologen oder anderen Falschspielern gekapert wird. Das zu erwarten, zeugt aber von grenzenlosem Optimismus.

 

© 2024 alexander hans gusovius


Wer einen Beitrag dazu leisten möchte, dass solche und andere Texte auf dieser Seite zu lesen sind, kann das mit einer Spende via PayPal ganz unkompliziert tun: hier oben im Menu auf „Start“ klicken, leicht nach unten fahren und den roten Button aktivieren. Aber auch handfeste Spenden, wie die Pfarrer und Landärzte sie einst kannten, werden gern entgegengenommen: in Gestalt von Zigarillos, Wurst, Käse, Schinken, geistigen Getränken o.ä.

 

37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Dünkel

Verweht die Zeit! Zerstäubt in dünkelhaftem Wahn, Fahl uns entweichend, da zum tiefen Fallen Der Tage, Stunden und Minuten filigran Abermillionen Totenglöcklein hallen. Wie will der karge Rest von Zei

Gedanken 2024, KW 28

(1)  Der gegenwärtige, sinistre Versuch, sich die Welt untertan zu machen, ist weit gediehen. Ob er letztendlich Erfolg hat, hängt ganz wesentlich von der Beharrungskraft der gewachsenen, freiheitlich

Gedanken 2024, KW 27

(1)  Wenn Jesus von Nazareth wirklich gelebt und gewirkt hat (woran kein Zweifel besteht), dann hat ihn seine gesamte, tief in der Thora wurzelnde und sie weit öffnende, auf die ganze Welt hin transze

Comments


Beitrag: Blog2_Post
bottom of page